Das Buch

Gottfried Hutter

Israel-Palästina – Ehrenhafter Frieden

möglich nur aus einer interreligiösen Perspektive

Exposé

Dieses Buch fällt aus der Reihe. Es sieht Religion als maßgeblichen Schlüssel zum Frieden.

Die meisten Politiker und Autoren meinen eher, dass Religion aus Überlegungen zum Frieden im Nahen Osten ausgeklammert werden sollte, weil viele der Probleme dieser Region doch gerade von den Religionen hervorgerufen worden sind.

Zweifellos hatten die Religionen in der Vergangenheit einen erheblichen zerstörerischen Einfluss. Darauf gehe ich in meinem Buch detailliert ein. Aber anstatt deshalb religiöse Motive auszublenden, ziehe ich es vor, den zentralen Schatz jeder der Religionen des Nahen Ostens hervorzuheben: ihr überwältigendes Friedenspotential. Bis jetzt hat niemand versucht, dieses einende Potential zu nutzen. Politiker haben lieber die andere, die abgrenzende, trennende Kraft der Religion eingesetzt, um ihre Gruppe gegen die anderen aufzubringen. Das Wesentliche der Religion aber, nämlich das alle einschließende Mitgefühl ist dabei auf der Strecke geblieben oder hat sogar in Hass umgeschlagen, also in das direkte Gegenteil dessen, was Religion im Wesen ausmacht.

Deshalb sollte, nach Ansicht vieler, Religion aus politischen Überlegungen ausgeschlossen werden. Diese Ansicht hat sich weitgehend durchgesetzt. Daher tendiert ein großer Teil der Menschen im Westen dazu, zu glauben, dass dieser Konflikt im Grund nur ein Konflikt um Land ist.

Cover: Ehrenhafter Frieden von Gottfried Hutter, das Buch

Doch dieser Glaube lässt das sehr reale Trauma der Muslime außer Acht, die mit Schrecken erfahren mussten, dass Juden ihr Land in Besitz genommen haben. Einst war dieses Land zwar tatsächlich die Heimat der Juden – aber während der letzten 1400 Jahre war es eines der heiligsten Territorien der Muslime! Außerdem übergeht dieser Glaube auch die Angst der Muslime, dass sie ihr großes Heiligtum in Jerusalem verlieren könnten, wenn die Juden ihr Heiliges Land wieder ganz in Besitz genommen hätten. Oder warum sonst würde der Groß-Mufti der Muslime erklären, dass es „in Jerusalem niemals einen jüdischen Tempel gegeben hat“?

Eine sehr ähnliche Angst motiviert offenbar die Hamas. Zusammen mit dem Iran sind sie die letzten, die es wagen, auf die Katastrophe hinzuweisen, die eine jüdische Herrschaft über ganz Jerusalem für den Glauben der Muslime bedeuten würde, dass der Islam alle anderen Religionen ablösen wird.

Wenn das nur ein Konflikt über Land wäre, wäre er schon vor Jahrzehnten gelöst worden. Im 20. Jahrhundert sind alle größeren Konflikte über Land sehr schnell auf die eine oder die andere Weise gelöst worden. Denken Sie nur an die 15 Millionen Flüchtlinge aus dem deutschen Osten. Alle von ihnen sind nahezu problemlos in dem sehr kleinen Gebiet Westdeutschlands integriert worden. Oder denken Sie an Südtirol mit seiner rein deutschsprachigen Bevölkerung. Nach dem ersten Weltkrieg wurde es von Italien annektiert. Da Österreich bedingungslos kapituliert hatte, konnte es nicht verhindern, das Herzstück seines „heiligen“ Landes Tirol zu verlieren! Und doch ist Südtirol heute, hundert Jahre später, eine der italienischen Provinzen mit der höchsten Produktivität – trotz Fremdherrschaft! Kaum jemand spricht noch über die Ungerechtigkeit, die den Bewohnern angetan worden ist. Warum also spricht jeder über die Ungerechtigkeit, die den Palästinensern angetan worden ist? Was hält die Palästinenser davon ab, eine ähnliche Vorwärtsstrategie anzuwenden?

Meines Erachtens ist ein überwiegend politisches Verständnis der Religion das Hindernis. Anstatt die alle Menschen berührende spirituelle Seite der Religion wirksam werden zu lassen, begünstigt ein überwiegend politisches Verständnis die Entstehung eines Feindbilds und damit die Verpflichtung, sich persönlich verletzt zu fühlen. Es erlaubt den Betroffenen damit auch nicht, auf eine für sie selbst positive Weise zu reagieren. Falls diese Beobachtung richtig ist, könnte die Debatte über die Flüchtlinge nur ein Schutzschild sein, um das Trauma zu verbergen, nämlich die Verletzung, die die jüdische Wiedereroberung für das muslimische Selbstwertgefühl bedeutet.

Aber dauerhafter Friede wird nicht erreicht werden können, wenn Beweggründe verborgen werden. Friede wird nur möglich sein, wenn die tatsächlichen Motive offen präsentiert werden.

Dieses Buch spricht über alle diese Fragen. Es wird daher seine Leser befähigen, hinter die Kulissen zu schauen und zu verstehen, warum die bisherigen Friedensbemühungen gescheitert sind. Sie werden sehen, was während der siebzig Jahre internationaler Friedensarbeit ausgeblendet worden ist. Den Politikern wird es dadurch möglich werden, die gewohnten Umwege zu vermeiden und den Frieden direkt anzusteuern, indem sie die gefühlten Ängste nicht nur auf jüdischer, sondern auch auf muslimischer Seite anerkennen, indem sie sich eine freie Religionsausübung zum Ziel setzen, ebenso Gleichberechtigung und die Anhebung des Lebensstandards, besonders auf palästinensischer Seite.

Es ist höchste Zeit für ein Buch wie dieses. Es wird diejenigen, die das Sagen haben, drängen, bisher ausgeschlossene spirituelle und soziale Faktoren in ihre Politik zu integrieren, um den notwendigen gegenseitigen Respekt wachzurufen – denn ohne wahren Respekt wird bleibender Friede nicht möglich sein.

Friede muss auf dem Errichten von Brücken begründet sein.

Nur wenn die grundlegende spirituelle Einheit gesehen werden kann jenseits der gewohnten Trennlinien, werden die eingeprägten Vorurteile ihre Zwanghaftigkeit verlieren – und dann, unter diesen neuen Voraussetzungen, wird Palästina eine gute Aussicht darauf haben, eines der produktivsten Länder des Nahen Ostens zu werden.

Auf englisch bereits verfügbar- deutsche Version in Kürze

 

“Honorable Peace” Hardcover

  • Hardcover: 312 pages
  • Publisher: Archway (February 23, 2019)
  • Language: English
  • ISBN-10: 1480872423
  • ISBN-13: 978-1480872424
  • Product Dimensions: 6 x 0.8 x 9 inches
  • Shipping Weight: 1.4 pounds

“Honorable Peace” Paperback

  • Paperback: 312 pages
  • Publisher: Archway (February 23, 2019)
  • Language: English
  • ISBN-10: 1480872431
  • ISBN-13: 978-1480872431
  • Product Dimensions: 6 x 0.7 x 9 inches
  • Shipping Weight: 1 pounds

“Honorable Peace” Ebook

  • File Size: 3109 KB
  • Print Length: 312 pages
  • Publisher: Archway Publishing (February 23, 2019)
  • Publication Date: February 23, 2019
  • Sold by: Amazon Digital Services LLC
  • Language: English
  • ASIN: B07P5R1SYF

Amazon ->

Amazon ->

Amazon ->